Hören - Damit Sie mitten im Leben stehen!

Schallempfindungshörminderung

Liegt die Hör­minderung im Innen­ohr (Schall­empfindungs­hör­minderung), kann ein Hör­gerät den Verlust ausgleichen. Schädigungen im Innen­ohr sind meist durch „Abnutzung“ verursacht. Diese Erkrankung wird auch Presbyakusis (Altersschwerhörigkeit) genannt. Im Laufe des Lebens wird unser Ohr wie anfangs beschrieben durch viele Einflüsse unserer Umgebung (besonders Lärm) belastet, wodurch Schädigungen in der Cochlea entstehen, die nicht regenerier­bar sind. Beein­trächtigungen der Cochlea können aber auch erblich bedingt sein oder durch einen Gen­defekt auftreten. In diesen Fällen ist ein Besuch beim Hör­akustiker zu empfehlen.